Neuer Vorstand des EduCamp e.V.

Im Herbst wurde auf der Mitgliederversammlung des #echat18 ein neuer Vorstand des EduCamp e.V. gewählt. In diesem Post möchten wir die neuen Vorstandsmitglieder vorstellen. Das wird auch Zeit, aber bei den ganzen Formalia rund um die Vorstandsübergabe (mehr dazu unten) war uns das schlichtweg durchgerutscht. Dafür möchten wir uns vor allem bei den Vereinsmitgliedern entschuldigen, die nicht in Hattingen dabei sein konnten und es direkt vor Ort erfahren haben. Weiter unten wollen wir daher auch einen kleinen Einblick in unsere ersten Tätigkeiten zur Vereinsübernahme geben.

Zunächst möchten wir uns aber auch bei den ausscheidenden Vorstandsmitgliedern Guido Brombach, Jöran Muuß-Merholz, Kristin Narr und Thomas Bernhardt bedanken – nicht zuletzt auch für die immer noch andauernde Unterstützung bei der Vorstandsübernahme.

Mitglieder des neuen Vorstands

der Neue Vorstand des EduCamp Vereins
Der neue Vorstand beim EduCamp in Hattingen 2018: André Hermes (links), Philipp Wartenberg (hinten), Daniel Groß (rechts) und Anja Lorenz (vorn)

Der Vorstand für die kommenden vier Jahre setzt sich zusammen aus:

 

Anja Lorenz (Vorstandsvorsitzende)

Anja fand Mathematik und Diablo I & II schon immer gut, wollte dann “was mit Computern” studieren und weil sie (damals noch) Hardware doof und 3D-animierte Filme gut fand, hat sie Medieninformatik an der TU Dresden studiert. Über Umwege hat sie sich dann im Bereich eLearning vertieft (da war mal ein freier Mittwoch, dann eine HiWi-Stelle…) und eine Promotion abgebrochen, weil die ersten Erfahrungen in der Praxis und tollen Projekte rund um OER, Open Science und offenen Online–Kursen dann doch spannender waren. Seit 2014 verbessert sie als Queen of MOOC Maker die Welt in Lübeck mit weiteren freien Bildungsangeboten. Gemeinsam mit Oliver Tacke nimmt sie seit etwa 1 Jahr den Podcast “BldgAltEntf” auf.

Das #echb11 war Anjas Premiere und seitdem hat sie bis heute (also inkl. #echat18) an 12 EduCamps teilgenommen. Sie ist im Orga-Team des (themenoffenen) BarCamps Lübeck und regelmäßige Teilgeberin auf weiteren BarCamps zu unterschiedlichen Themen.

Mehr Informationen & Kontakt: Webseite | Blog | Twitter

 

Philipp Wartenberg (Stellvertreter)

Philipp ist Lehrer an einer Düsseldorfer Realschule und teilabgeordnet als Medienberater für die Schulen im Rhein-Kreis Neuss und als Trainer für Unterrichtsentwicklung im digitalen Kontext für die Bezirksregierung Düsseldorf. Außerdem ist Philipp auf verschiedenen Veranstaltungen rund um das Thema Digitales und Bildung als Referent und Moderator tätig.

Neben den Themen des Cyberspace erfreut sich Philipp aber zuallererst ganz analog am Leben mit seiner Familie, dem Reisen mit einem VW Bus und am Ausprobieren neuer Kaffeesorten und deren Zubereitungsarten.

2011, als frischgebackener Referendar ist Philipp ohne jemanden zu kennen nach Bremen zum #echb11 gefahren und ist seitdem EduCamp-süchtig. Die freundliche “Aufnahme” in diese besondere Community und das Finden neuer Freunde veranlasste Philipp dazu auch aktiv im Verein tätig zu werden, unter anderem als Kassenprüfer und im Orgateam der Educamps in Köln und Hattingen.

Mehr Informationen & Kontakt: Twitter | Website

 

André Hermes (Schatzmeister)

André ist Lehrer, Dozent, Blogger und @medienberater seines Kollegiums. Und jetzt auch noch Schatzmeister des Educamp e.V.

Köln 2012 – das war sein erstes Educamp. Wie so oft kam auch hier die Empfehlung von Twitterbekanntschaften. Die Stimmung dort, die Vernetzung und die Offenheit haben offensichtlich überzeugt, denn kein Jahr verging ohne mindestens ein Educamp. Und dann rutscht man halt so rein, in die Community. Erst hilft man nur ein Bisschen beim Sessionplan, dann folgen Vereinsbeitritt und die Aufgaben als Kassenprüfer. Und ehe man sich versieht, ist man Schatzmeister.

Mehr Informationen & Kontakt: Twitter

 

Daniel Groß (Beisitzer)

Daniel startete als Grundschüler mit einem Commodore 64 und Datasette in die digitale Welt, sodass er lange Ladevorgänge schon immer gut zu überbrücken wusste und daher im späteren Leben auch nicht davor zurückschreckte, schon im Referendariat mit digitalen Medien zu experimentieren. Seit er 2008 als Lehrer an einem Gymnasium im ländlichen Raum unweit der luxemburgischen, französischen und saarländischen Grenze als Lehrer für Biologie und Englisch die Freiheit bekam, sich in diesem Bereich vollständig auszutoben, begann er auch, seinen Aktionsradius stetig zu vergrößern.

Daniel ist seit 2011 Berater für das Lernen mit Medien in Rheinland-Pfalz und besuchte 2013 sein erstes Bildungsbarcamp (OERKoeln), bevor 2014 dann auch sein erstes Educamp folgte. Das Format, die Inhalte, der Enthusiasmus und nicht zuletzt die Menschlichkeit der Menschen, die er seitdem dort kennen und schätzen gelernt hat, haben ihn dazu bewegt, den Verein nun aktiv mit Zeit und Arbeitskraft zu unterstützen.

Mehr Informationen & Kontakt: Twitter | Website

 

Weitere Unterstützung

Da Philipp und André bisher als Kassenprüfer des Vereins tätig waren, mussten auch diese Posten neu besetzt werden. Wir freuen uns, dass Sonja Hennig und Marc Seegers diese Aufgabe nun übernehmen werden.

 

Unsere Aktivitäten

Was wir bisher gemacht haben

Die Änderung des Vereinsvorstandes zieht eine ganz Reihe an Formalitäten und Ummeldungen nach sich:

  • Guido als ehemaliger Vorstandsvorsitzender übergab uns die zum Verein gehörigen Dokumente sowie Zugang zu den jeweiligen Accounts. Wir sind immer mal wieder auf seine Hilfe angewiesen und sehr dankbar, dass er uns weiterhin unterstützt.
  • Die Änderungen mussten dem Amtsgericht in Ilmenau mitgeteilt werden. Da der gesamte Vorstand gewechselt war, mussten wir hierfür zum Notar. Das Amtsgericht hat uns dann den aktualisierten Vereinsregisterauszug erhalten, den wir für viele weitere Formalien brauchen.
  • Wir haben auf Anfrage Teilnahmebescheinigungen für das EduCamp in Hattingen ausgestellt, Rechnungen bezahlt und die Kommunikation des Vereins übernommen.
  • Ganz aktuell haben wir ein neues Vereinskonto eröffnet. Zur Übernahme des alten Kontos hätten wir persönlich in Ilmenau erscheinen müssen, sodass wir uns hier nach einer Alternative umgesehen haben. Da wir über Deutschland verteilt sind, ist das Einsammeln der hierfür nötigen Daten und Dokumente etwas schwierig, aber letztes Wochenende hatte uns endlich die Nachricht über die Eröffnung des Kontos erreicht.

 

Was wir als nächstes tun müssen und wollen

Etwa einmal im Monat kommen wir in einer Web-Konferenz zusammen, in der wir aktuelle und anstehende Aufgaben diskutieren. Aktuell geht es dabei u.a. darum:

  • Mit dem neuen Konto müssen nun Verträge etc. auf dieses umgemeldet werden.
  • Das EduCamp Hattingen im Herbst steht an und
  • wir müssen die Bewerbungsphase für das FrühjahrsCamp 2020 anstoßen (dazu voraussichtlich Mitte des Monats mehr).

 

Habt Ihr noch Ideen und Wünsche?

Die EduCamp-Community war auch in der Vergangenheit immer stark in die Gestaltung der Camps involviert und wir freuen uns, wenn Ihr uns weiterhin unterstützt. Als Vorstand möchten wir stets ein offenes Ohr für alle haben, die sich dem EduCamp verbunden führen (ob nun Mitglied im Verein oder nicht).

Solltet Ihr also Fragen, Ideen oder Wünsche an uns richten wollen, schreibt uns gern direkt an!

 

Save The Date: EduCamp Hattingen

Wie Ihr vielleicht schon mitbekommen habt, gibt es in diesem Jahr kein EduCamp im Frühjahr. Grund dafür ist, dass es auf den Aufruf kein Orga-Team gab, dass sich hierauf beworben hatte. Für das Frühjahr 2020 haben uns schon ein paar Rückfragen von Interessenten erreicht, sodass wir für den bald folgenden Aufruf zuversichtlich sind.

Damit findet das nächste EduCamp vom 11. bis 13.10.2019 in Hattingen statt. Die Anmeldung wird voraussichtlich wieder im Sommer starten.

Letzte wichtige Infos

Hier die letzten Informationen, bevor es dann am Freitag so richtig los geht:

  • Es geht am Freitag um 15:30 Uhr mit der Anreise los. Nachdem ihr eurer Zimmer bezogen habt, startet das Programm um 16.30 Uhr. Wer am späteren Abend eintrifft, sollte nicht mit leerem Magen kommen, denn das Abendbuffet schließt um 19.20 Uhr.
  • Am Samstag und Sonntag starten wir ab 8:00 Uhr mit der Registrierung der Tagesgäste. Eine Session für Barcamp-Neulinge wird am Samstag morgen um 9:30 Uhr vor der Sessionplanung angeboten. Einen ausführlichen Zeitplan halten wir auf der Webseite für euch bereit: https://echat18.educamps.org/zeitplan/.
  • Insgesamt sind rund 59 Kinder während des EduCamps vor Ort. Dazu haben wir in diesem Jahr keine Kinderbetreuung engagiert. Wie genau die Betreuung der Kinder dieses Jahr organisiert wird, könnt ihr hier nachlesen: https://echat18.educamps.org/2018/10/02/der-wahnsinn-so-viele-kinder-gab-es-auf-einem-educamp-noch-nie/. Für die Eltern der Jüngsten, gibt es am Freitag um 17:10 Uhr ein Vernetzungstreffen. Der Mini-Educamper Gruppe zur Betreuungsorga könnt ihr per Link beitreten: https://t.me/joinchat/D9FsoRHFx8IWMcP0ldSzPQ
  • Wer eine Session ankündigen will oder auch Sessionwünsche vorher bekannt geben möchte, kann das im Forum tun: http://educamps.org/diskussion/forum/educamp-2018-22-in-hattingen/themenwuensche-und-angebote/
  • Wir hoffen, dass besonders die vielen jungen Educamper dort ihre Wünsche eintragen, damit für sie ein tolles Angebot entsteht.
  • Wenn ihr wissen wollt, wer außer euch noch beim Educamp dabei ist, findet ihr eine TN-Liste bereinigt um die, die nicht genannt werden wollen hier: https://echat18.educamps.org/teilnehmendenliste/
  • Vergesst nicht Schwimmsachen mitzunehmen, falls ihr in Hattingen im beheizten Hallenbad schwimmen wollt, genauso wie Tanz- oder Wandersachen. Für den Fußballkäfig wäre Sportkleidung angemessen. Falls jemand von euch einen Kletterschein hat, der euch berechtigt, eine Kletterwand zu beaufsichtigen, dann könnte bei gutem Wetter für eine Klettersession gerne die Kletterwand und Ausrüstung des Tagungszentrums genutzt werden. Die jungen Educamper überraschen wir in diesem Jahr mit einer Poolparty. BadeTiere, Wasserbälle oder Poolnudeln sind herzlich willkommen!
  • Falls ihr mit der Bahn anreist, könnt ihr euer Ticket vergünstigt kaufen. Alle Infos auch zu Mitfahrgelegenheiten haben wir euch hier zusammengestellt: https://echat18.educamps.org/2018/10/03/verguenstigte-bahntickets/
  • Wenn ihr mit dem Auto anreist, sei hier noch einmal die Adresse vom DGB Tagungszentrum genannt: Am Homberg 44 – 50, 45529 Hattingen
  • Es gibt eine Telegram-Gruppe für den gemeinsamen Austausch: https://t.me/joinchat/EFRioU4cgpfzy2vDug1Xsg und einen Newsfeed mit aktuellen Informationen vom Orgateam: https://t.me/echat18
  • Seid November 2017 steht unsere neue Glasfaserleitung und wir können satte 500 mbit synchron zur Verfügung stellen. Im Gegensatz zu den vergangenen Jahren können wir das neu aufgebaute Netz also einem gründlichen Stresstest unterziehen.

Beiträge im Forum

Das Forum mit den Themenwünschen und -angeboten glüht, werft mal einen Blick rein: http://educamps.org/diskussion/forum/educamp-2018-22-in-hattingen/themenwuensche-und-angebote/
Im Bereich Mitfahrgelegenheiten kann vielleicht der ein oder andere unterstützen: http://educamps.org/diskussion/forum/educamp-2018-22-in-hattingen/mitfahrgelegenheiten/

Vergünstigte Bahntickets und Mitfahrgelegenheiten zum #echat18

Falls ihr überlegt mit der Bahn anzureisen, lohnt sich das vergünstigte Bahnticket der DB in Kooperation mit dem DGB Bildungswerk Bund e.V. Alle Konditionen gehen aus diesem pdf hervor. Die Fahrkarte könnt ihr hier buchen.

Wer darüber hinaus noch eine Mitfahrgelegenheit von irgendwo nach Hattingen sucht, wird vielleicht im Echat18 Forum fündig: http://educamps.org/diskussion/forum/educamp-2018-22-in-hattingen/mitfahrgelegenheiten/

Die letzte Meile

Von Essen könnt ihr entweder mit der S3 nach Hattingen (Mitte) oder mit der S9 nach Velbert Nierenhof fahren. Von dort aus bietet es sich an ein Taxi zum DGB Tagungszentrum zu nehmen. Das kostet ungefähr 7 – 8 Euro und ihr erspart euch einen unangenehmen Fußmarsch den Homberg hinauf.
Wenn ihr mit dem Auto unterwegs seit, gebt ins Navi die Adresse:
Am Homberg 44, 45529 Hattingen ein.
Neben dem oben erwähnten Forum zu Mitfahrgelegenheiten möchten wir eine alte Barcamp Tradition reaktivieren und die Organisation in die selbstorganisierenden Hände der Community legen. Wir werden also am Check-In eine Metaplanwand aufstellen, auf der ihr für Samstag Abend und Sonntag Vormittag eine Mitfahrgelegenheit anbieten oder suchen könnt. Alles weitere kann dann direkt f2f oder über den Messenger eurer Wahl geklärt werden.

1001 Räume in Hattingen

Das Tagungszentrum in Hattingen zeichnet sich durch sehr viele verschiedene Areale aus, in denen Sessions nicht zwangsläufig auf Stühlen und an Tischen stattfinden müssen, sondern dazu einladen, den Raum als Dritten Pädagogen zu feiern. (mehr …)

Der Educamp e.V. bittet euch um eine finanzielle Unterstützung

Liebe Educamper_innen,
es gibt eine eiserne Regel für EduCamps: Die reine Teilnahme soll kostenlos sein. Jeder soll teilnehmen können. Es kommt auf den Austausch, die Vernetzung, das gemeinsame Nachdenken und Erfahren an.
Wer in Hattingen übernachtet, bezahlt nur für die Übernachtung und das Frühstück. Alle Tagesgäste können selbstverständlich ohne einen Cent zu bezahlen teilnehmen. Für Kinder gilt das in Hattingen auch dann, wenn eine Übernachtung anfallen würde. Mit anderen Worten: Der Verein übernimmt (mit Hilfe von Sponsoren und Föderern) die Kosten für die Verpflegung Aller und die Übernachtung von Kindern und Jugendlichen.
Wenn ihr die Entwicklung genauer beobachtet, habt ihr sicher bemerkt: Die Anzahl der Kinder hat in den letzten Jahren bei den EduCamps deutlich zugenommen. Dieses Jahr bricht die Anzahl der Kinder alle bisherigen Rekorde: Fast ein Drittel aller Anmeldungen entfällt auf Menschen unter 18 Jahre. Das EduCamp ermöglich also wirklich ein generationsübergreifendes Lernen par excellence!
Für den Verein EduCamp bedeutet dies in der Kalkulation: Pro Kind zwischen 6 und 11 entstehen dem Educamp Kosten in Höhe von ~40€ pro Tag. Bei Kindern zwischen 12 und 17 sogar fast 80 €. Insgesamt entstehen bei dem aktuellen Anmeldestand Kosten in Höhe von knapp 2000,00 € nur für die kostenlose angebotene Übernachtung und Verpflegung der Kinder.
Irgendwo muss das Geld dafür herkommen … und jetzt kommt ihr ins Spiel.
Wir würden Euch gerne um Hilfe und Unterstützung bitten – im Namen der Kinder und Jugendlichen auf dem EduCamp 2018 in Hattingen.
Deshalb freut sich der EduCamp e.V. über jede Spende, ob ihr nun Kinder zum Educamp mitbringt, oder auch nicht. Hier könnt ihr als Community beweisen, dass wir nicht darauf angewiesen sind, dass große Unternehmen und Stiftungen für die Bildung unserer Kinder aufkommen müssen. Über eine Spende könnt ihr aber auch gerne Danke sagen, für das, was das EduCamp euch bedeutet.
Werdet Teil der EduCamp-Community und unterstützt den Verein mit eurer Spende! Ob ein kleiner oder großer Betrag – jeder Euro hilft.
Vielen Dank sagen schon heute alle Kinder und Teilgebende, die eine solche Veranstaltung niemals bezahlen könnten, wenn sie Geld kosten würde.

Educamp T-Shirts ab jetzt im Shop

Passend zum diesjährigen Educamp haben wir wieder einen Shop mit Fan-Artikeln eingerichtet. Wer also im richtigen Outfit zum diesjährigen Educamp erscheinen will, findet hier alles, was das Herz begehrt. Wir haben natürlich auch an die Kinder gedacht, die ja zahlreich mit dabei sein werden.
Der Shop wird zum Selbstkostenpreis betrieben. Das Educamp verdient daran keinen Cent. Wir freuen uns aber über jeden, der oder die am 12.10. mit dem Fanshirt bei uns in Hattingen auf der Matte steht.

#ecBER15-Update: 200 Plätze und weitere Neuigkeiten

+++ 200 Teilnahmeplätze freigeschaltet +++ Helfer gesucht +++ Freitagsprogramm +++ Kinderbetreuung +++ Anerkennung als Lehrerfortbildung +++ Sessionforum

Hier kommen einige (gute) Nachrichten für alle, die zum EduCamp nach Berlin #ecBER15 kommen möchten.

+++ 200 Teilnahmeplätze freigeschaltet +++

Am Donnerstag (13.8.2015) werden die Teilnahmeplätze auf 200 pro Tag aufgestockt. Der Dank dafür gilt unseren Förderern und Sponsoren! Zur Anmeldung … (Wer sich vorher noch auf die Warteliste setzt, rutscht automatisch am Donnerstag auf die Teilnahmeplätze.)

+++ Helfer gesucht +++

Helfende Hände gesucht
Helfende Hände gesucht

Für die Organisation vor Ort suchen wir noch ein Team von Helfern_innen, die z.B. die Registrierung besetzen oder auch mal leere Flaschen / Becher einsammeln gehen. Wer dabei sein mag, kann hier seine Bereitschaft bekunden.

+++ Freitagsprogramm +++

Das Get-Together am Freitag ab 18.30 Uhr (angemeldet?) findet definitiv am Veranstaltungsort ESCP statt. Dort gibt es einen schönen Raum, Kaltgetränke und man kann auch Kleinigkeiten essen. Koordinaten: ESCP Wirtschaftshochschule Europe, Heubnerweg 8-10, 14059 Berlin-CharlottenburgGoogleMaps

Außerdem werden voraussichtlich von 16.30 bis 18.30 Uhr einige Workshops vorab stattfinden. Details dazu folgen.

+++ Kinderbetreuung +++

Bitte sagt uns (möglichst schnell) per E-Mail Bescheid, wenn Ihr eine Betreuung für eure Kinder braucht.

+++ Anerkennung als Lehrerfortbildung +++

Solltest Du als Lehrkraft in Brandenburg arbeiten, kannst Du Dir die Teilnahme am EduCamp auch als Lehrerfortbildung anerkennen lassen. Die Anerkennungsnummer lautet: 150904-35.5- 46512-150803.1. Schreibe uns dazu gerne eine E-Mail.

+++ Sessionforum +++

Je näher das EduCamp rückt, desto wichtiger wird dieser Link hier: das Sessionforum. Hier könnt Ihr vorab Sessionthemen ankündigen, wünschen und diskutieren.

owl-727586_1280
eine Eule im Aufbruch

"Wir sind voll"

Kurze Meldung aus dem Backoffice:
Die aktuell mögliche Anzahl an Anmeldungen ist soeben eingegangen. Daher sind vorerst keine Anmeldungen mehr möglich. Oder genauer: Wenn Du/Sie sich anmelden, gibt es erstmal keine Anmeldebestätigung, sondern Du/Sie wandern auf die Warteliste.
Wir bemühen uns, weitere Plätze möglich zu machen. An dieser Stelle sei auch schonmal die Spendenmöglichkeit erwähnt: http://educamps.org/spenden/
Das EduCamp war immer und soll weiterhin kostenlos bleiben. Wir wollen außerdem die Kosten für die Kinder tragen, um auch Familien die Teilnahme zu ermöglichen. Immerhin sind wir DAS Familien-EduCamp! Nur: Das kostet eben auch.
Wenn Du/Sie uns dabei unterstützen wollen, so würden wir uns im Namen vieler Educamper_innen sehr freuen.