Datenschutzerklärung

Wir wollen Dich darüber informieren wie auf educamps.org mit persönlichen Daten umgegangen wird, welche Daten gespeichert und für wen sichtbar gemacht werden. Es liegt in der persönlichen Verantwortung aller Nutzer:innen, auf der Grundlage dieser Informationen die Plattform zu nutzen, Daten einzugeben, zu bearbeiten, sich an Kommunikationsangeboten zu beteiligen oder eben dies nicht zu tun.

Wir gehen grundsätzlich davon aus, dass Du geschäftsfähig oder volljährig bist oder die Zustimmung Deiner Eltern zur Nutzung hast. Auf der Plattform gehst Du durch die Mitgliedschaft keine finanziellen Verpflichtungen ein.

Die EduCamp-Community nutzte zur Kommunikation, Vorbereitung und Dokumentation von EduCamps eine Mixxt-Plattform. Die Mixxt-Plattform wurde von der Mixxt GmbH angeboten und betrieben. Diese speicherte die Daten auf ihren Servern. Grundlage für die Verarbeitung von personebezogenen Daten ist daher auch die Datenschutzerklärung der Plattform Mixxt: http://www.mixxt.com/content/pages/rechtliches/datenschutz.

Persönliches Nutzungsprofil

Mit der Registrierung und Anmeldung zur EduCamp-Plattform wird ein persönlicher Nutzungsaccount angelegt. Die Mitgliedschaft in einer Community wird öffentlich angezeigt. Sie ist auch für Nicht-Mitglieder der Community einsehbar. Das meint, jede:r Internetnutzer:in kann die Seite aufrufen und die Informationen einsehen, ohne selbst Mitglied sein zu müssen. Die im persönlichen Profil eingegebenen Daten sind ebenfalls öffentlich sichtbar. Also schreibe dort keinen Informationen hinein, die nicht auch für jede Person lesbar sein sollen.

Persönliche Kommunikation zwischen Mitgliedern

Die zwischen Mitgliedern persönlich ausgetauschten Nachrichten sind nicht öffentlich sichtbar.

Anmeldung zu EduCamps

Bei der Anmeldung zu einem EduCamp wird der persönliche Anmeldestatus angezeigt. Dies umfasst lediglich die Angabe: angemeldet. Wenn du dich zu einem Event anmeldest, stimmst du der Veröffentlichung zu. Wenn du nicht teilnehmen willst und nicht in der Liste erscheinen willst, machst du einfach keinen Eintrag.

Die Anmeldeinformationen können von den Veranstaltenden des EduCamps als CSV Datei heruntergeladen werden. Diese Datei enthält zusätzlich zum Namen deine E-Mail-Adresse sowie ggf. weitere bei der jeweiligen Anmeldung abgefragten Angaben. Wer dies nicht möchte, sollte bei einem Event keinen Eintrag machen.

Beiträge in Foren

Forenbeiträge sind öffentlich. Bei Forenbeiträgen werden Links zu den Nutzungsprofilen eingebunden. Bei Austritt aus der Community werden die Beiträge weiter angezeigt und nicht gelöscht, statt dem Nutzungsprofil wird „Ehemaliges Mitglied“ angezeigt.

Newsletter

Mit den nachfolgenden Hinweisen informieren wir Dich über die Inhalte unseres Newsletters sowie das Anmelde-, Versand- und das statistische Auswertungsverfahren sowie Deine Widerspruchsrechte auf.

Indem Du unseren Newsletter abonnierst, erklärst Du Dich mit dem Empfang und den beschriebenen Verfahren einverstanden.

Inhalt des Newsletters: Wir versenden Newsletter, E-Mails und weitere elektronische Benachrichtigungen mit ggf. werblichen Informationen (nachfolgend „Newsletter“) nur mit der Einwilligung der Empfänger:innen oder einer gesetzlichen Erlaubnis. Sofern im Rahmen einer Anmeldung zum Newsletter dessen Inhalte konkret umschrieben werden, sind sie für die Einwilligung der Nutzer:innen maßgeblich. Im Übrigen enthalten unsere Newsletter Informationen zu unseren Veranstaltungen, ggf. zu unseren Leistungen und uns.

Double-Opt-In und Protokollierung: Die Anmeldung zu unserem Newsletter erfolgt in einem sog. Double-Opt-In-Verfahren. D.h. Du erhältst nach der Anmeldung eine E-Mail, in der Du um die Bestätigung Ihrer Anmeldung gebeten wirst. Diese Bestätigung ist notwendig, damit sich niemand mit fremden E-Mailadressen anmelden kann. Die Anmeldungen zum Newsletter werden protokolliert, um den Anmeldeprozess entsprechend den rechtlichen Anforderungen nachweisen zu können. Hierzu gehört die Speicherung des Anmelde- und des Bestätigungszeitpunkts, als auch der IP-Adresse. Ebenso werden die Änderungen Deiner bei dem Versanddienstleister gespeicherten Daten protokolliert.

Anmeldedaten: Um Dich für den Newsletter anzumelden, reicht es aus, wenn Deine E-Mailadresse angibst. Optional bitten wir Dich einen Namen zwecks persönlicher Ansprache im Newsletters anzugeben.

Der Versand des Newsletters und die mit ihm verbundene Erfolgsmessung erfolgt auf Grundlage einer Einwilligung der Empfänger:innen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a, Art. 7 DSGVO i.V.m § 7 Abs. 2 Nr. 3 UWG bzw. auf Grundlage der gesetzlichen Erlaubnis gem. § 7 Abs. 3 UWG.

Die Protokollierung des Anmeldeverfahrens erfolgt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Unser Interesse richtet sich auf den Einsatz eines nutzungsfreundlichen sowie sicheren Newsletter-Systems, das sowohl unseren Interessen dient, als auch den Erwartungen der Nutzer:innen entspricht und uns ferner den Nachweis von Einwilligungen erlaubt.

Kündigung/Widerruf: Du kannst den Empfang unseres Newsletters jederzeit kündigen, d.h. Deine Einwilligungen widerrufen. Einen Link zur Kündigung des Newsletters findest Du am Ende eines jeden Newsletters. Wir können die ausgetragenen E-Mailadressen bis zu drei Jahren auf Grundlage unserer berechtigten Interessen speichern bevor wir sie für Zwecke des Newsletter-Versandes löschen, um eine ehemals gegebene Einwilligung nachweisen zu können. Die Verarbeitung dieser Daten wird auf den Zweck einer möglichen Abwehr von Ansprüchen beschränkt. Ein individueller Löschungsantrag ist jederzeit möglich, sofern zugleich das ehemalige Bestehen einer Einwilligung bestätigt wird.

Newsletter-Versanddienstleister

Der Versand der Newsletter erfolgt mittels des Versanddienstleisters MailPoet – ein Produkt von Wysija SARL, 6 rue Dieudé, 13006, Marseille, FRANCE. Die Datenschutzbestimmungen des Versanddienstleisters kannst Du hier einsehen: https://www.mailpoet.com/privacy-notice/. Der Versanddienstleister wird auf Grundlage unserer berechtigten Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO und eines Auftragsverarbeitungsvertrages gem. Art. 28 Abs. 3 S. 1 DSGVO eingesetzt.

Der Versanddienstleister MailPoet kann die Daten der Empfänger:innen in pseudonymer Form, d.h. ohne Zuordnung zu einem Nutzer oder einer Nutzerin, zur Optimierung oder Verbesserung der eigenen Services nutzen, z.B. zur technischen Optimierung des Versandes und der Darstellung der Newsletter oder für statistische Zwecke verwenden. Der Versanddienstleister nutzt die Daten unserer Newsletter-Empfänger:innen jedoch nicht, um diese selbst anzuschreiben oder um die Daten an Dritte weiterzugeben.

Newsletter-Erfolgsmessung

Die Newsletter enthalten einen sog. „web-beacon“, d.h. eine pixelgroße Datei, die beim Öffnen des Newsletters von unserem Server, bzw. sofern wir einen Versanddienstleister einsetzen, von dessen Server abgerufen wird. Im Rahmen dieses Abrufs werden zunächst technische Informationen, wie Informationen zum Browser und Ihrem System, als auch Ihre IP-Adresse und Zeitpunkt des Abrufs erhoben.

Diese Informationen werden zur technischen Verbesserung der Services anhand der technischen Daten oder der Zielgruppen und ihres Leseverhaltens anhand derer Abruforte (die mit Hilfe der IP-Adresse bestimmbar sind) oder der Zugriffszeiten genutzt. Zu den statistischen Erhebungen gehört ebenfalls die Feststellung, ob die Newsletter geöffnet werden, wann sie geöffnet werden und welche Links geklickt werden. Diese Informationen können aus technischen Gründen zwar den einzelnen Newsletter-Empfänger:innen zugeordnet werden. Es ist jedoch weder unser Bestreben, noch, sofern eingesetzt, das des Versanddienstleisters, einzelne Nutzer:innen zu beobachten. Die Auswertungen dienen uns viel mehr dazu, die Lesegewohnheiten unserer Nutzer:innen zu erkennen und unsere Inhalte auf sie anzupassen oder unterschiedliche Inhalte entsprechend den Interessen unserer Nutzer:innen zu versenden.

Bilder und Videos

Auf EduCamps werden Bilder und Videos zur Dokumentation und Erinnerung gemacht. Diese können in der Plattform hochgeladen und damit veröffentlicht werden. Während der Veranstaltung kannst du die Aufnehmenden einfach ansprechen und ihr oder ihm mitteilen, dass du nicht damit einverstanden wärst, wenn ein Bild mit deiner Person veröffentlicht wird. Solltest du es nicht bemerkt haben und später ein ebensolches Bild, auf dem du sehr eindeutig zu erkennen bist, hier auf der Plattform wiederfinden, kannst du jeweiligen Personen freundlich darum bitten, es wieder herunterzunehmen. Meist wird das kein Problem sein und innerhalb von ein paar Tagen erledigt sein. Sollte es dennoch einmal nicht erfolgen, kannst du dein Anliegen an die Betreiber:innen der Seite richten, damit sie es in die Hand nehmen.

Noch ein Hinweis am Ende

EduCamps sind Veranstaltungen, die neue Formen der Bildung diskutieren und erproben. Vieles ist experimentell. Das gilt trotz aller Erfahrungen aus den letzten Jahren auch für die Plattform. Manchmal werden Grenzen überschritten, was dazu führt, dass man miteinander bespricht, wo es denn Grenzen des miteinander Kommunizierens und Arbeitens gibt. Es ist uns wichtig, darüber im Gespräch zu sein.

Natürlich gelten auch für die Plattform hier die gesetzlichen Grundlagen z.B. des Datenschutzes, des Persönlichkeitsrechts und des Urheberrechts. Wir alle wissen aber auch, dass rechtliche Bestimmungen nicht zum alltäglichen Lesetext gehören und häufig schwer zu verstehen sind. Sie brauchen immer wieder Interpretationen. Deshalb haben wir den Wunsch an alle, die eine vielleicht fehlerhafte Nutzung von Informationen feststellen, mit den anderen erst einmal zu reden.

Die Betreiber:innen der Plattform sind sich darüber klar, dass hier persönliche Daten ausgetauscht werden. Wenn sie über Probleme hören, werden sie sich umgehend darum kümmern und die Ursachen nach Möglichkeit abstellen.

Ansprechperson

EduCamp e.V.
bei Anja Lorenz
Brockesstraße 58
23554 Lübeck
E-Mail: verein@educamps.org.