traditioneller Sessionsaum vs. Disco?

Oft wünschen wir uns auf BarCamps Räume, die in uns neue Denkräume ermöglichen und uns helfen, uns von unseren konventionellen Denkmustern zu befreien.

Auf dem EduCamp in Hattingen finden wir zum einen konventionelle Sessionräumen (die sicherlich auch ihre Berechtigung haben 😉 ) vor, in denen wir auf unterschiedliche Präsentationsflächen zurückgreifen können. Hat jemand von euch Lust mit einem Polylux , dem Vorgänger des Beamers, zu arbeiten? Oder mögt ihr gar handgeschriebene Whiteboardflächen oder Pinnwände als Präsentationsfläche? In Hattingen könnt ihr damit experimentieren 😉

… aber ihr könnt auch ganz ungewöhnliche Perspektiven nutzen! Wie wäre es mit einer Mitternachtssession im Discoraum? Warum nicht einmal diesen Raum, zur Nacht- und damit Tanzzeit, gezielt aus einer anderen Perspektive nutzen?

Weitersagen

Share on facebook
Share on twitter

2 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.